Seltenste Augenfarbe

Was ist deine Augenfarbe?

Die Augen sind der Spiegel der Seele. Sie können in ihrer bodenlosen Tiefe ertrinken, Sie können das Herz mit einem Blick genau lokalisieren oder das Herz für immer festhalten... Word-Meister verwenden oft ähnliche Epitheta. In der Tat faszinieren die himmelblauen Augen, hellgrüne Verzaubungen und schwarze Durchschläge. Aber wie oft kann man im wirklichen Leben Menschen mit grünen Augen treffen, und was ist die seltenste Augenfarbe? Lesen Sie die Antworten auf diese Fragen weiter unten.

Was sind die Augenfarben?

Tatsächlich nur 4 reine Augenfarben - Braun, Grau, Blau und Grün. Aber die Farbmischung, Pigmentierung, die Menge an Melanin und das Gefäßgitter im Aggregat erzeugen viele Schattierungen. Aufgrund dieses Effekts gibt es Menschen mit hellbraunen, bernsteinfarbigen, schwarzen und sogar roten Augen.

Theoretisch ist das möglich, aber praktisch niemand hat es gesehen

Wissenschaftler, die untersuchen, wovon die Augenfarbe abhängt, die Vererbung dieses Problems und mögliche Mutationen, haben experimentell festgestellt, dass Menschen mit violetten Augen theoretisch auf der Erde leben sollten.

In genetischer Hinsicht ist Violett das pigmentierte Blau. Neben wissenschaftlichen Theorien gibt es Zeugnis dafür, dass es in den entfernten Ecken Nordkashmirs auf dem indischen Subkontinent Einwohner mit echten lila Augen gibt. Leider handelt es sich hierbei nur um mündliche Beweise, die nicht durch Foto- oder Videofilmaufnahmen bestätigt werden. Daher sind Skeptiker dieser Aussage kalt.

Die Augen von Elizabeth Taylor, einer beliebten Schauspielerin und Königin von Hollywood, hatten jedoch eine ungewöhnliche lila Farbe. Dies ist deutlich in dem Film "Cleopatra" zu sehen, wo sie brillant eine große Rolle spielte. Und es konnten keine farbigen Linsen sein, da ihre Produktion 1983 begann und der Film 1963 auf Leinwänden erschien. Obwohl das Spiel von Licht und Schatten, gepaart mit Make-up, manchmal Wunder wirken...

Grüne Augen

Wenn wir die Hypothese der Existenz von Menschen mit violetten Augen auf der Erde verwerfen, können wir mit Sicherheit sagen, dass Grün die seltenste Augenfarbe auf dem Planeten ist. Sie besitzen nur 2% der Bevölkerung der Erde. Während es solche Muster gibt:

  • Die überwiegende Mehrheit der Menschen mit grünen Augen lebt in Mittel- und Nordeuropa, hauptsächlich in Schottland, den Niederlanden, Deutschland, Belgien, Norwegen, Island und Finnland. Wenn in Island 40% der gesamten Bevölkerung grüne Augen haben, kann diese Farbe des "Seelenspiegels" nicht in Asien oder Südamerika gefunden werden.
  • Bei Frauen ist diese Augenfarbe dreimal häufiger als bei Männern;
  • Es gibt eine direkte Beziehung zwischen grünen Augen und der Haut- und Haarfarbe. Menschen mit grünen Augen haben fast immer weiße Haut und meistens rothaarig. Zum Zeitpunkt der Inquisition galten grünäugige, rothaarige Frauen als Hexen und wurden im Pfahl verbrannt;
  • Wenn Mama und Papa grünäugig sind, beträgt die Wahrscheinlichkeit, ein Baby mit derselben Augenfarbe zu bekommen, 75%.

Wenn nur ein Elternteil grüne Augen hat, ist die Wahrscheinlichkeit, dasselbe Baby zu bekommen, auf 50% reduziert. Es ist interessant, dass wenn ein Elternteil braune und der zweite blaue Augen hat, er niemals ein Kind mit grünen Augen haben wird. Wenn beide Eltern mit blauen Augen sind, sind die Augen des Kindes höchstwahrscheinlich grün und nicht blau. Hier ist eine Genetik!

Die berühmte Dichterin Marina Tsvetaeva hatte schöne smaragdfarbene Augen. Demi Moore und die schöne Angelina Jolie haben eine Iris der seltensten natürlichen grünen Farbe.

Bernstein oder Gold

Diese Farben sind verschiedene braune Augen. Sie haben einen monochromen gelben Farbton oder eine Mischung aus goldenen, hellbraunen Tönen. Solche exotischen Augen, die an einen Wolf erinnern, sind sehr selten. Ihre erstaunliche Farbe ist auf das Vorhandensein von Lipofuszin-Pigmenten zurückzuführen.

Blauer See - Blauer Magnet

An dritter Stelle der Prävalenz stehen blaue Augen. Sie sind am häufigsten unter Europäern, insbesondere in den baltischen Ländern und Nordeuropa. Zum Beispiel sind fast alle Esten (99% der Bevölkerung!) Und die Deutschen (75% der Bevölkerung) mit blauen Augen.

Eine solche Schattierung ist bei den Einwohnern von Iran, Afghanistan und Libanon durchaus üblich.

Grau und Blau - Blautöne aufgrund der stärkeren Sättigung in der Iris von Melanin. Graue Augen können den Ton von hellgrau, Maus zu gesättigter Farbe von nassem Asphalt ändern, abhängig von der Stimmung des Besitzers und der Beleuchtung.

Es ist bekannt, dass vor etwa 6 Tausend Jahren eine Mutation auf Genebene stattfand, wodurch das erste Kind mit blauen Augen geboren wurde.

Menschen mit blauen Augen haben ein großes Bedürfnis nach Sex und ausgeprägten Fortpflanzungsfunktionen.

Mit braunen Augen

Die häufigste Augenfarbe ist Haselnuss. Je nach Sättigung des Melanins in der Iris können die Augen hell oder dunkelbraun sein, fast schwarz. Die Wissenschaftler sind sich zu 100% sicher, dass vor zehn tausend Jahren alle Menschen auf der Erde braune Augen hatten.

Eine Variation von Braun ist Schwarz. Schwarzäugige Bewohner der Erde sind am häufigsten in Asien und Afrika zu finden. Wissenschaftler wissen, dass dunkle Hautfarbe dunkle Augenfarbe verursacht. Ein schwarzäugiger schwarzer Mann ist das seltenste Phänomen der Welt.

Es wird vermutet, dass die braunäugigen Menschen einen stärkeren Charakter und einen starken Willen haben. Aber gleichzeitig sind sie herzlich und freundlich.

Pathologien

Abnormalitäten sind rote und mehrfarbige Augen. Im ersten Fall ist die Ursache der Albinismus - ein angeborenes Fehlen des Farbpigments Melanin im Körper. In der zweiten, Heterochromie, angeborene oder erworbene Pathologie. Menschen mit anderen Augen zählten schon in der Antike magische Fähigkeiten zu.

Krasnojarsker medizinisches Portal Krasgmu.net

Die Augenfarbe ist eine Eigenschaft, die durch die Pigmentierung der Iris bestimmt wird. Die Iris besteht aus den anterior - mesodermalen und posterior - ektodermalen Schichten. Die Frontschicht besteht aus dem äußeren Rand und dem Stroma.

In der Physiognomie gibt es eine ungeschriebene Regel, um das Studium des Menschen mit seinen Augen oder vielmehr mit ihrer Farbe zu beginnen. Die Farbe des menschlichen Auges kann viel sagen.

Es wird davon ausgegangen, dass die Augen die informativste Informationsquelle für Personen sind. Die Augenfarbe kann viel über Ihren Charakter aussagen.

Das Auge (lat. Oculus) ist ein Sinnesorgan (Organ des Sehsystems) von Mensch und Tier, das in der Lage ist, elektromagnetische Strahlung im Wellenlängenbereich des Lichts wahrzunehmen und die Funktion des Sehens zu erfüllen.

Der durch die Augenfarbe beurteilte Teil des Auges wird Iris genannt. Die Augenfarbe hängt von der Menge des Melaninpigments in den hinteren Schichten der Iris ab. Die Irisblende steuert das Eindringen von Lichtstrahlen in das Auge unter verschiedenen Lichtbedingungen, wie eine Blende in einer Kamera. Das runde Loch in der Mitte der Iris wird als Pupille bezeichnet. Die Irisstruktur umfasst mikroskopische Muskeln, die die Pupille verengen und erweitern. Iris und bestimmt die Farbe des menschlichen Auges.

Was bestimmt die Farbe des menschlichen Auges?

Die Iris ist fast lichtundurchlässig. Je nach dem Gehalt an Melaninpigment in den Zellen der Iris und der Art ihrer Verteilung kann die Iris eine andere Farbe haben, von sehr hellblau bis fast schwarz. Sehr selten enthalten die Zellen der Iris kein Pigment (dies tritt bei angeborenen Anomalien - Albinismus) auf, dank des roten Bluts in den Blutgefäßen des Auges in diesem Fall. Albinos haben Photophobie, da ihre Iris ihre Augen nicht vor übermäßigem Licht schützt. Bei helläugigen Menschen ist der Gehalt an Melaninpigment in den Zellen der Iris gering, bei dunkeläugigen ist dieses Pigment dagegen hoch. Das allgemeine Muster und der Farbton der Iris ist sehr individuell, aber die Augenfarbe einer Person wird durch die Vererbung bestimmt.

Die Farbe der Iris wird durch die Anzahl der Melanozyten im Stroma bestimmt und ist eine vererbte Eigenschaft. Die braune Iris wird dominant vererbt und die blaue Iris ist rezessiv.

Alle Gefäße der Iris haben eine Bindegewebsabdeckung. Die überragenden Details des Lochmusters der Iris werden Trabekel genannt, und die Vertiefungen zwischen ihnen werden als Lücken (oder Krypten) bezeichnet. Die Farbe der Iris ist individuell: von blau, grau, gelblich-grün bei Blondinen bis dunkelbraun und fast schwarz bei Brünetten.

Unterschiede in der Augenfarbe werden durch unterschiedliche Anzahlen von Multikomplexpigmentmelanoblasten im Stroma der Iris erklärt. Bei dunkelhäutigen Menschen ist die Anzahl dieser Zellen so groß, dass die Oberfläche der Iris nicht wie Spitze aussieht, sondern wie ein dicht gewebter Teppich. Diese Iris ist für die Bewohner der südlichen und extremen nördlichen Breiten als Schutzfaktor vor dem blendenden Lichtstrom charakteristisch.

Die meisten Neugeborenen haben aufgrund schlechter Pigmentierung eine hellblaue Iris. Nach 3-6 Monaten steigt die Anzahl der Melanozyten und die Iris dunkelt ab. In Albinos hat die Iris eine rosafarbene Farbe, da sich darin keine Melanosomen befinden. Manchmal unterscheiden sich die Iris beider Augen in der Färbung, was als Heterochromie bezeichnet wird. Melanozyten der Iris können die Entwicklung von Melanomen verursachen.

Menschen, die in den nördlichen Regionen leben, haben häufiger eine helle Augenfarbe, in der mittleren Spur dominieren graugrüne und hellbraune Augen, und die Bewohner des Südens haben normalerweise dunkeläugige Augen. Dies ist jedoch nicht immer der Fall: Die Ureinwohner des Nordens (Eskimos, Chukchi, Nenets) haben Augen, ihr Haar ist dunkel und ihre Haut ist dunkel gefärbt. Aufgrund der spezifizierten Merkmale sind sie bei extrem hoher Ausleuchtung und übermäßiger Lichtreflexion von der glänzenden Oberfläche von Eis und Schnee eher an das Leben angepasst.

Augenfarbe und ihre Bedeutung

In den Menschen werden die Augen des Menschen als Spiegel der Seele bezeichnet. Trotz der Existenz vieler Legenden und Überzeugungen über die Eigenschaften von Menschen mit unterschiedlichen Augenfarben werden diese Muster in der Praxis oft nicht bestätigt. Zum Beispiel stehen Merkmale wie Sehschärfe oder intellektuelle Fähigkeiten in keinem Zusammenhang mit der Augenfarbe.

Aristoteles glaubte, dass Menschen mit braunen und dunkelgrünen Augen cholerisch sein würden, mit dunkelgrauen Augen melancholisch und Menschen mit blauen Augen würden phlegmatisch sein. Gegenwärtig wird angenommen, dass Menschen mit dunkler Augenfarbe ein stärkeres Immunsystem haben, sich durch Ausdauer und Ausdauer auszeichnen, sie sind jedoch oft zu reizbar und haben ein eher "explosives" Temperament. Menschen mit grauen Augen sind entschlossen und beharrlich beim Erreichen ihrer Ziele. Menschen mit blauen Augen ertragen Widrigkeiten; braunäugig - sind isoliert und Menschen mit grünen Augen zeichnen sich durch Konstanz, Konzentration und Entschlossenheit aus.

Eine bekannte historische Tatsache ist die Behauptung, dass blaue Augen das Markenzeichen der Vertreter der wahrhaft nordischen Rasse (Arier) sind. Dank des reaktionären deutschen Theoretikers G. Müller ist der Ausdruck "ein gesunder Deutscher mit braunen Augen undenkbar, und die Deutschen mit braunen und schwarzen Augen sind entweder hoffnungslos krank oder gar keine Deutschen". In der mittleren Spur wird der "böse Blick" als dunkelbraun oder schwarz betrachtet, während im Osten genau das Gegenteil der Fall ist: Man glaubt, dass nur helläugige Menschen "jinx" können.

Augen in verschiedenen Farben

In sehr seltenen Fällen kann die Augenfarbe einer Person unterschiedlich sein, dies wird als Heterochromie bezeichnet. Das rechte und das linke Auge können in der Farbe völlig unterschiedlich sein - dies ist die sogenannte vollständige Heterochromie, aber wenn ein Teil der Iris eines Auges eine andere Farbe hat, gibt es eine Sektorheterochromie. Die Heterochromie der Iris kann angeboren oder erworben sein. Dieses Phänomen wird in der Literatur immer wieder erwähnt. Eine der bekanntesten Figuren mit mehrfarbigen Augen ist Bulgakov Woland, dessen „rechtes Auge schwarz und tot und das linke grün und geisteskrank war“.

Durch gemeinsame Ehen zwischen Menschen mit grauen und braunen Augen tauchten Menschen auf, deren Augen andere Schattierungen hatten: grün, grau-braun, grau-grün, grün-braun und sogar grau-grün-braun... Allmählich vergaßen die Menschen die Eiszeit - die Menschheit angepasst an die neuen Bedingungen der Existenz. Aber wenn man sich die modernen Besitzer der grauen und braunen Augen genau ansieht, kann man leicht den Unterschied im Verhalten dieser beiden Arten von Menschen bemerken: Der erste tendiert zum Handeln, der zweite zum Empfangen. Seite Sie befreien sich von überschüssiger Energie, während die Letzteren im Gegenteil bestrebt sind, ihren eigenen Mangel auf Kosten anderer Menschen zurückzuzahlen. Wir nennen die ersten "potenziellen Spender", die zweiten "potenziellen Vampire". Menschen mit gemischten Augen (grün, grau-braun usw.) haben eine komplexe Energieorientierung: Sie können weder einem Spender noch einem Vampir zugeordnet werden. Sie zeigen die Qualitäten des einen oder des anderen - je nach " mit welchen Beinen stehen. "

Wie lässt sich die Natur einer Person anhand der Augenfarbe bestimmen?

Es stellt sich heraus, dass Sie durch das Betrachten der Augen einer Person viel über ihn lernen können.

Es gibt viele Überzeugungen, dass die Farbe der Augen einen direkten Einfluss auf das Schicksal einer Person hat. Wenn Sie dem Gesprächspartner sorgfältig in die Augen schauen, können Sie viel über ihn verstehen, seinen Charakter und sein Wesen sowie seine Einstellung zu ihm und anderen Menschen bestimmen. Außerdem hilft Ihnen die Augenfarbe, sich selbst zu verstehen und zu verstehen, warum Sie irgendwann in Ihrem Leben diese oder jene Entscheidung treffen.

Augenfarbe: blau, grau-blau, blau, grau.

Menschen, die kalte Augenschatten haben, sind selbstbewusst, was es ihnen nicht erlaubt, ihre Worte und Handlungen anderer zu zweifeln. Sie hören selten den Rat von Außenseitern und Menschen, die ihnen nicht besonders nahe stehen, sie erfüllen ihre Träume so, wie sie möchten, und nicht wie andere raten. Das Schicksal wirft nicht selten Prüfungen auf, bei denen die Besitzer dieser Augenfarbe schwierig sein können und jedes Geschenk des Schicksals, das sie verdienen müssen.

Aber an der Liebesfront haben sie keine Gleichen, sie können ohne nachzudenken diese oder jene Person wählen, den Kopf abschalten und sich nur von ihren Wünschen leiten lassen. Wenn Sie sich jedoch entscheiden, sich mit heiligen Bindungen zu verbinden, müssen Sie sich zu 100% sicher sein, dass Sie diese Person Ihr ganzes Leben lang lieben werden. Andernfalls fällt Ihre Vereinigung schon in den frühen Stadien auseinander. Das einzige, was diese Menschen entfremden kann, ist ihre übermäßige Aktivität. Und wenn sie sich bei den ersten Meetings entzündet, kann sie sich in der Kommunikation zu einer ständigen Müdigkeit entwickeln.

Wenn Sie Menschen mit kalten Augenschattierungen als Begleiter ausgewählt haben, sollten Sie nicht versuchen, sie neu zu gestalten und zu beruhigen. Es wird viel einfacher sein, sie mit etwas Neuem und Interessantem zu locken.

Augenfarbe: grau-grün.

Halter dieser Farbpalette in den Augen werden als Zentralrussisch bezeichnet. Eine solche ungewöhnliche Kombination zwingt ihre Träger dazu, in bestimmten Situationen unüberlegte und inkonsistente Handlungen auszuführen. Die Natur dieser Menschen ist sehr unvorhersehbar, sie können sowohl weich und sanft als auch hart und scharf sein. Deshalb sind die Menschen in der Umgebung misstrauisch, weil sie nicht wissen, welche Reaktion sie erwarten. Trotzdem sind sie sehr aufmerksam gegenüber den Menschen in ihrer Umgebung und sind immer bereit, zu retten.

In der Liebe sind Menschen mit einer solch ungewöhnlichen Kombination von Farbtönen unangreifbar. Mehr als einmal müssen Sie ihnen eine aufrichtige Haltung und Liebe beweisen, aber wenn sie Sie gewinnen wollen, wird es Ihnen nicht leicht fallen, dem Ansturm und dem harten Druck zu widerstehen.

Augenfarbe: dunkelblau

Solche Augen, an deren Farben die Energie der Venus und des Mondes beteiligt war, gehören zu den hartnäckigen, aber sentimentalen Menschen. Ihre Stimmung ist unvorhersehbar veränderlich, da sie leicht ihren Launen nachgeben kann. Eine Person mit dunkelblauen Augen erinnert sich lange an persönliche Beleidigungen, selbst unter der Bedingung, dass der Täter in seiner Seele schon lange vergeben wurde.

Augenfarbe: Smaragd.

Menschen mit dieser Augenfarbe sollten immer einen Kompromiss mit sich selbst eingehen, sie brauchen einfach Harmonie. Sehr fröhlich, unerschütterlich in ihren Entscheidungen. Wenn Menschen mit einer smaragdfarbenen Augenfarbe vollkommen auf die Richtigkeit ihrer Wahl vertrauen, sind sie glücklich und haben keine Angst, sie anderen zu zeigen.

Eine der positiven Eigenschaften dieser Menschen ist, dass sie nicht mehr von anderen verlangen, als sie bieten können. Für geliebte und liebe Menschen nagen sie am Boden, lassen aber nichts zu. In einer Beziehung geben sie völlig auf und beschweren sich nie darüber, aber wenn Sie diese Person nicht mögen oder einfach nicht mögen, sollten Sie besser damit umgehen.

Augenfarbe: braun.

Menschen mit braunen Augen neigen dazu, einen Gegner zu haben. Nicht selten hilft es ihnen bei der Suche nach Arbeit oder Schule. Wenn Sie unter den Charme braunäugiger Menschen geraten, riskieren Sie, dass Sie sich für andere Menschen streiten. Der einzige Nachteil dieser Augen ist, dass Sie nicht unordentlich gekleidet oder unbeholfen ausgehen können. Sie sollten immer die Aktivität Ihrer Augen betonen.

Menschen mit braunen Augen verlangen von ihren Angehörigen erhöhte Aufmerksamkeit und Aktivität, ständige Gaben und Beweise für die Liebe. Gleichzeitig können sich Braunäugige jedoch weigern, teure Geschenke zu erhalten, so dass sie diese einfach nicht benötigen.

Augen: Hellbraun

Verträumte, schüchterne Menschen, die Einsamkeit lieben, wurden mit solchen Augen ausgezeichnet. Einige halten sie für pragmatisch, aber das macht sie sehr fleißig und fleißig. Sie werden dich niemals im Stich lassen.

Augen: grau

Solche Augen sind bei Menschen intelligent und entschlossen, die bei Problemen nicht den Kopf im Sand verstecken, sondern sie so schnell wie möglich lösen. Oft klappen sie jedoch in Situationen, die der Geist nicht löst. Grauäugige Menschen sind sensibel und neugierig, sie interessieren sich für jeden. Besitzer grauer Augen haben in allen Bereichen Glück - sowohl in der Liebe als auch in ihrer Karriere.

Augenfarbe: gelb (Bernstein)

Eine solche Tigerfarbe für Menschen ist ziemlich selten, so dass ihre Besitzer mit besonderen Talenten ausgestattet sind. Sie wissen sogar, wie sie die Gedanken anderer Leute lesen können. Die Besitzer von gelbem Bernstein sehen künstlerisch aus. Solche Leute denken immer kreativ und die Kommunikation mit ihnen macht viel Spaß. Stimmt, wenn Sie nichts Schlechtes gedacht haben...

Augenfarbe: Schwarz

Solche Augen gehören Menschen mit starker Energie, großer Initiative, hoher Vitalität und unruhigem Charakter. Leidenschaft und Zuneigung sind einer Person mit schwarzen Augen innewohnend. Er wird vor nichts zurückschrecken, um das Objekt der Anbetung zu erreichen. Oft hilft diese Eigenschaft im Leben nicht nur dabei, zu gewinnen, sondern sie beunruhigt auch die Folgen der Hast in Entscheidungen.

Einzigartige und seltenste Augenfarben

Die Augen sind definitiv das Fenster der Seele, und wenn Sie etwas über die Augen oder die Fenster wissen, wissen Sie, dass sie in verschiedenen Farben und Farben erhältlich sind!

Meistens sehen Sie braune, blaue oder braune Augen, wenn Sie die Personen um Sie herum betrachten, aber manche Menschen haben eine sehr seltene Augenfarbe. Was sind die seltensten Augenfarben und wie werden sie produziert?

Wussten Sie schon?

Nur 2% der Weltbevölkerung hat grüne Augen! Sprich über Raritäten! Wenn Sie das nächste Mal jemanden mit dieser Farbe sehen, informieren Sie ihn über diese Tatsache.

Welches ist das einzigartigste?

Diese Liste der seltenen Augenfarben wird in zufälliger Reihenfolge zusammengestellt. Wenn Ihre Augenfarbe eine dieser ist, betrachten Sie sich als sehr seltene Person.

1. Schwarze Augen

Haben Sie jemals jemanden mit Augen gesehen, die wie die Nacht schwarz wirken? Obwohl sie schwarz erscheinen, sind sie wirklich sehr, sehr dunkelbraun. Dies wird durch den Überfluss an Melanin verursacht. Sie können die Pupille nur dann von der Iris unterscheiden, wenn Sie eine Person in hellem Licht betrachten!

2. Rotes / rosafarbenes Auge

Zwei Grundbedingungen machen die Augenfarbe rot oder rosa: Albinismus und Blut fließen in die Iris. Obwohl Albinos wegen des Fehlens von Pigmenten dazu neigen, sehr hellblaue Augen zu haben, können einige Formen von Albinismus die Augenfarbe rot oder rosa färben.

3. Bernsteinfarbene Augen

Diese schöne goldene Augenfarbe wird oft mit brauner Farbe verwechselt. Der Unterschied ist, dass braune Augen braune und grüne Nuancen haben, während bernsteinfarbene Augen eine einheitliche Farbe haben. Mit einer geringen Menge Melanin und großen Mengen Carotinoid leuchten die Augen dieses Farbtons fast! Einige verschiedene Tiere haben diese Augenfarbe, aber dies ist eine echte Rarität für Menschen.

4. Grüne Augen

Sehr wenig Melanin, aber zu viel Carotinoid. Nur zwei Prozent der Bevölkerung haben grüne Augen in der Welt. Dies ist definitiv eine sehr seltene Farbe!

5. Lila Augen

Oh, was für ein Purpur-Blau! Diese Farbe kommt am häufigsten bei Menschen mit Albinismus vor. Es wird gesagt, dass es unmöglich ist, ohne Albinismus lila Augen zu haben. Mischen Sie den Pigmentmangel mit dem Licht, das von den Blutgefäßen in den Augen reflektiert wird, und Sie erhalten diese schöne violette Farbe!

6. Heterochromie

Dies ist keine Farbpalette, sondern eine seltene Augenkrankheit:

  • eine Iris im Auge unterscheidet sich farblich von anderen Iris (David Bowie!);
  • Es gibt einen Platz in der Iris, von dem ein Teil aufgrund von Pigmentierung eine völlig andere Farbe hat als der Rest der Iris.

Dies ist eine ziemlich ungewöhnliche Art von Augen. Und manche Menschen tragen Kontaktlinsen, um ihre Augenfarbe einheitlicher zu gestalten. Und ich denke, dass eine solche Augenfarbe schön ist und eine solche Rarität sollte von anderen geschätzt werden!

Was bestimmt die Farbe deiner Augen?

Viele Leute behaupten, dass dies rein genetische Faktoren sind. Meistens ist das wahr. Es gibt jedoch noch Gene, die die Augenfarbe einer Person bestimmen.

Wir wissen jetzt, was die Augenfarbe bestimmt:

  • Melanin (braunes Pigment);
  • Carotinoid (gelbes Pigment).

Wenn Sie jemanden mit hellblauen Augen sehen, bedeutet dies, dass kein Melanin oder keine braune Pigmentierung vorliegt.

Wir waren früher alle braunen Augen?

Es wird angenommen, dass die menschliche Rasse bisher nur braune Augen hatte und aufgrund genetischer Mutationen andere Optionen auftauchten. Vielleicht ist Braun deshalb das häufigste (aber nicht weniger schön)!

Viele Menschen mit perfektem Sehvermögen ziehen es vor, Kontakte nur mit einer seltenen Augenfarbe zu tragen. Wenn Sie also eine seltene Farbe haben, sollten Sie sich glücklich schätzen!

Die seltenste Augenfarbe der Welt. Was ist die seltenste Augenfarbe?

Jede Person hat eine Funktion, die sein Schicksal beeinflussen kann. Das ist Augenfarbe. Es ist unbestreitbar, dass Menschen mit himmelblauen Augen mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Dies gilt auch für schwarze Augen. Sogar Dichter preisen sie in ihren Werken.

Augen Augenfarbe überall

Die Augen erscheinen und sehen aus wie etwas Fremdes, wie ungewöhnliche Glasstücke. Sie werden als Spiegel der Seele bezeichnet. Es gibt ein Gefühl, dass sie helfen zu sehen, was sich in der Seele befindet. Kein Wunder, dass die Augen Gegenstand von Aufmerksamkeit von Wahrsagern, Wahrsagern, Magiern und Wahrsagern sind. Augen sind etwas Geheimnisvolles, das eine Person mit einer ungewöhnlichen, anderen, unbekannten Welt verbindet...

Es gibt eine Vielzahl von Farben. Es gibt sehr häufig unter ihnen, und es gibt Menschen, die die seltenste Augenfarbe haben. Und jede Farbe hat verschiedene Schattierungen. Meistens ist diese Vielfalt nicht wahrnehmbar, aber manchmal fällt sie auf.

Menschen mit unterschiedlichen Augenschattierungen, die sich auf der ganzen Welt niedergelassen haben und uneben sind. In Afrika zum Beispiel herrscht die dunkeläugige Bevölkerung vor und in den skandinavischen Ländern - mit hellen Augen. Grüne Augenfarbe - die seltenste auf dem Planeten, ihre Besitzer sind jedoch auf jedem Kontinent zu finden.

In dunklen Augen (braun und schwarz) ist die Iris mit einer großen Menge Melanin getränkt. Offensichtlich hängt die Prävalenz einer bestimmten Farbe zwischen verschiedenen Nationen auch von den klimatischen Bedingungen des Lebens ab.

Warum sind sie alle verschieden?

Der Hauptschöpfer der Augenfarbe ist Melanin oder vielmehr seine Menge im menschlichen Körper. Die braunäugigen Augen haben viel davon, und für Leute, die eine grüne Farbe haben - das seltenste Melanin ist sehr klein. Die Vererbung spielt jedoch eine Rolle.

Jeder Mensch hat die Farbe der Iris, festgelegt durch Gene (vererbt). Darüber hinaus kann die Farbe vom Großvater und der Großmutter übertragen werden.

Es wird angenommen, dass es möglich ist, die Augenfarbe eines ungeborenen Kindes herauszufinden. Betrachten Sie einige Beispiele:

1. Wenn zum Beispiel beide Eltern blaue Augen haben, besteht eine Chance von 99%, dass das Kind mit Blau geboren wird und nur 1% der Wahrscheinlichkeit, dass das Baby grün wird - die seltenste Augenfarbe.

2. Wenn ein Elternteil blau hat, ist das andere grün, die Wahrscheinlichkeit beträgt 50% bis 50%.

3. Wenn beide Eltern mit grünen Augen sind, besteht eine Wahrscheinlichkeit von 75%, dass das Kind grüne Augen hat, 24% mit blauen und 1% mit braunen Augen;

4. Falls einer der Eltern eine blaue Farbe hat, der andere braune Augen, dann hat das Kind mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% eine braune Farbe, 37% werden grün und 13% sind blau;

5. Eltern mit braunen Augen geben mit einer Wahrscheinlichkeit von 75% Nachkommen mit braunen Augen, 18% - mit Grün und nur 7% - mit Blau.

Was ist die seltenste Augenfarbe?

Laut Statistik dominieren braune Augen in der Welt. Solche Menschen sind fast überall zu finden, allerdings in unterschiedlichem Verhältnis zur Gesamtzahl der Menschen in verschiedenen Teilen der Erde.

Die seltenste Augenfarbe der Welt ist grün. Nur 2% der Menschen auf der ganzen Welt haben eine so ungewöhnlich schöne Farbe. Es gibt eine Legende: Im Mittelalter wurden grünäugige Menschen verbrannt und für Hexen gehalten. Normalerweise handelt es sich bei dieser Farbe um rothaarige Menschen. In Verbindung mit diesen Ereignissen war das Gen, das die grüne Farbe zu den Augen übertrug, in der Minderheit.

Am häufigsten sind grünäugige Menschen unter den ost- und westslawischen Völkern, unter den Schotten und den Deutschen. Unter den Isländern sind jedoch oft Besitzer ungewöhnlicher grüner Augen. Blau und Grün sind 80% der Einwohner dieses kleinen Staates.

In der Türkei wird diese eher seltene Farbe bei 20% der Bevölkerung beobachtet. In Südamerika, in asiatischen Ländern und im Nahen Osten gibt es praktisch keine grünäugigen Menschen. Es wird auch angenommen, dass die exotischste, seltenste Augenfarbe Lila ist.

Ungewöhnliche Farben

Und was ist die seltenste Augenfarbe? In der Welt können Sie ungewöhnlichere und sogar sehr seltene Farben finden. Verschiedene genetische Veränderungen (Mutationen), schwere Erkrankungen können dazu führen, dass die Iris die seltenste Augenfarbe annehmen kann. Oder es gibt lila Augen, es sieht fantastisch aus.

Darüber hinaus gibt es Menschen mit Augen in verschiedenen Farben. Diese Störung ist vielen bekannt - Heterochromie. Es ist sowohl voll als auch unvollständig. Im ersten Fall: ein Auge zum Beispiel blau, das zweite - braun. Bei partieller Heterochromie unterscheidet sich nur ein kleiner Teil des Auges farblich von der gesamten Iris. Eine solche partielle Heterochromie im Leben ist häufiger als vollständig. Beide Arten von Heterochromie treten am häufigsten bei Tieren auf.

Es gibt auch angeborene Erkrankungen. Eine davon ist Aniridia. Bei diesem Problem kann die Iris teilweise oder vollständig fehlen.

Es gibt auch Albinismus, einen seltenen, aber sehr schwerwiegenden angeborenen Defekt, der in Albinos auftritt. Die Augenfarbe dieser Menschen ist fast rot - die seltenste Farbe bei Menschen mit unterschiedlichen Anomalien (Mutationen).

Ändern Sie die Augenfarbe. Kann das passieren?

Die Augenfarbe hängt von der Pigmentierung der Iris selbst ab. Dabei spielen auch die Gefäße, die Fasern der Augenhülle, eine wichtige Rolle. Direkt nach der Geburt sind die Augen von Kindern normalerweise blau oder blau. Natürlich gibt es oft braunäugige Neugeborene. Im Laufe der Zeit kann sich ihre Farbe ändern.

Die Augenfarbe bildet sich erst mit 12 Jahren. Und mit zunehmendem Alter wird er langsam stumpf. Dies liegt an der Depigmentierung.

Kommunikation Augenfarbe mit anderen äußeren Eigenschaften von Menschen

Normalerweise wird Augenfarbe mit Haarfarbe und Hautfarbe in Verbindung gebracht. In klassischen Fällen haben dunkelhäutige Personen dunkles Haar und dunkle Augen (Schwarz und Hasel) wie Afrikaner und Asiaten. Menschen mit hellerer Haut haben blonde Haare und eine helle Augenfarbe (blau, grau, blau). Dies sind die Schweden und die Menschen der slawischen Nationalitäten.

Augen und Charakter

Im Allgemeinen ist die Beziehung der Augenfarbe mit dem Charakter einer Person nicht belegt. Dennoch wurden in Amerika Studien durchgeführt, an denen Frauen und Mädchen (1.000 Personen zwischen 16 und 35 Jahren) teilgenommen haben.

Die Ergebnisse der Umfrage zu Menschen mit braunen Augen:

- 34% der Befragten haben braune Augen in Verbindung mit Menschen mit ausgeprägter Intelligenz;

- in 13% - mit Freundlichkeit;

- 16% der Befragten glauben, dass Menschen mit solchen Augen vertraut werden kann.

Die seltenste Augenfarbe (grün) ist mit folgenden Eigenschaften von Menschen verbunden:

- 29% der Befragten haben Verbindungen mit einem Anzeichen von Sexualität;

- in 25% - mit Kreativität;

- 20% der Befragten sind mit List verbunden.

Die folgenden Assoziationen sind über Menschen mit blauen Augen entstanden:

- 10% sind gute Leute.

Promi-Augenfarbe

Blaue Augen haben den charmanten Filmschauspieler Brad Pitt und Margaret Thatcher.

Die seltenste Augenfarbe der Welt ist grün bei Demi Moore, Angelina Jolie und der russischen Ballerina Anastasia Volochkova.

Starke historische Persönlichkeiten Lenin und Stalin hatten eine bernsteinfarbene Augenfarbe.

Black Eyes ist eine wunderbare amerikanische Schauspielerin Salma Haek.

Berühmter Musiker Sting - blauäugig. Dazu gehört auch Napoleon.

Die Augen der schillernden Schauspielerin Julia Roberts haben eine wunderschöne Sumpffarbe.

Augen - der Reichtum jeder Person. Dies ist ein Fenster zur Außenwelt. Sie ermöglichen es den Menschen, die Schönheit der Natur und die Attraktivität der ganzen Welt zu sehen. Alle Farbaugen sind für jede Person einzigartig. Wir müssen stolz auf sie sein und auf sie aufpassen. Immerhin ist dies ein Geschenk des Schicksals und der Natur.

Azurblaue Augenfarbe

Ich wollte schon lange einen ähnlichen Beitrag machen)

Zum einen kurz: Die Augenfarbe wird durch genetische Pigmentierung der Iris bestimmt. Eine der Schichten enthält Melanin, ein natürliches Pigment.

In der klassischen Genetik dominieren Gene, die dunkle Augen geben, und helle Gene sind rezessiv. In Wirklichkeit ist die Genetik der Augenfarbe jedoch sehr komplex, so dass ihre Kombinationen zwischen Eltern und Kindern sehr unterschiedlich sein können.

Die äußere Schicht der Gefäße der Iris ist durch eine dunkelblaue Farbe gekennzeichnet. In der Iris und im Auge gibt es überhaupt keine blauen oder blauen Pigmente. Die blaue Farbe ist das Ergebnis von Lichtstreuung im Stroma. Die innere Schicht der Iris ist im Gegensatz zu der äußeren immer mit Melanin gesättigt und hat eine schwarzbraune Farbe. Je niedriger die Dichte des Stromas ist, desto reicher ist die blaue Farbe. Viele Babys haben in den ersten Lebensmonaten diese Augenfarbe.

Im Gegensatz zu blauen Augen ist in diesem Fall die Dichte der stromalen Kollagenfasern höher. Da sie weiß oder grau gefärbt sind, ist die Farbe nicht mehr blau, sondern blau. Je größer die Dichte der Fasern ist, desto heller ist die Farbe.

Die blaue Augenfarbe ist das Ergebnis einer Mutation, aufgrund derer die Träger eines solchen Gens die Melaninproduktion in der Iris verringert haben.

Blaue und blaue Augen sind in der europäischen Bevölkerung am häufigsten, insbesondere in den baltischen Staaten und Nordeuropa. In Estland beispielsweise haben bis zu 99% der Bevölkerung diese Augenfarbe, blaue und blaue Augen sind auch im Nahen Osten und in Zentralasien zu finden, beispielsweise im Libanon, in Syrien, im Iran und in Afghanistan. Die Träger dieses Gens finden sich sogar unter der Negroid-Rasse.

Die Definition der grauen und blauen Augen ist ähnlich, außer dass die Dichte der Fasern der äußeren Schicht noch höher ist und deren Farbton eher dem Grau entspricht. Wenn die Dichte nicht so groß ist, wird die Farbe grau-blau sein. Das Vorhandensein von Melanin oder anderen Substanzen führt zu einer kleinen gelben oder bräunlichen Verunreinigung.
Graue Augenfarbe ist am häufigsten in Ost- und Nordeuropa, aber auch in Arabien zu finden.

Grüne Augenfarbe wird durch eine kleine Menge Melanin bestimmt. Das gelbe oder hellbraune Pigment Lipofuscin ist in der äußeren Irisschicht verteilt. Insgesamt resultiert die resultierende blaue oder blaue Farbe aus dem Stroma in grün. Die Farbe der Iris ist normalerweise ungleichmäßig und es gibt viele verschiedene Schattierungen. Laut Studien der erwachsenen Bevölkerung in Island und Holland sind grüne Augen bei Frauen häufiger als bei Männern.

Bernsteinfarbene Augen haben eine monotone hellgelbbraune Farbe. Manchmal zeichnen sie sich durch eine goldgrüne oder rötlich-kupferne Tönung aus. Dadurch entsteht das Lipofuszin-Pigment (Lipochrom), das auch in den grünen Augen enthalten ist.

Sumpfaugenfarbe ist eine Mischfarbe. Je nach Beleuchtung kann es eine goldene, braungrüne, braune Färbung aufweisen. In der äußeren Schicht der Iris ist der Melaningehalt ziemlich moderat, so dass die nussige Farbe als Kombination von Braun und Blau oder Blau erhalten wird.
Es können auch gelbe Pigmente vorhanden sein. Im Gegensatz zu Bernstein ist die Farbe in diesem Fall nicht monoton, sondern eher heterogen

In diesem Fall enthält die äußere Schicht der Iris viel Melanin. Daher gibt das reflektierte Licht in der Menge braun. Braun ist die häufigste Augenfarbe der Welt.

Die Natur hat ihre eigenen Gesetze. Menschen mit braunen Augen sind am häufigsten in heißen, südlichen Ländern zu finden. Die braune Augenfarbe erfüllt ihre spezifische Funktion. Je mehr Sonnenlicht das blendende Licht ist, desto dunkler werden die Augen von Menschen, die in solchen Zonen leben. Diese dunklen Augen können die Menschen vor der hellen, sengenden Sonne schützen.

Praktisch jeder Bewohner des fernen Nordens, an Orten, an denen niemals Hitze vorhanden ist, haben die Augen dieselbe Farbe. Und die dunkle Augenfarbe schützt bereits vor dem schneeweißen, schneidenden Schnee. Daher ist es für viele helläugige Menschen sehr schwierig, im Winter weißen Schnee zu betrachten.

Die schwarze Iris hat eine ähnliche Struktur wie die braune Iris, aber die Konzentration des Melanins ist so groß, dass das auf sie fallende Licht fast vollständig absorbiert wird. Neben der schwarzen Iris kann die Farbe des Augapfels gelblich oder gräulich sein. Dieser Typ ist hauptsächlich in der Mongoloidrasse in Süd-, Südost- und Ostasien verbreitet. In diesen Regionen werden Neugeborene sofort mit einer reichen Melaniniris geboren.

Gelbe Augenfarbe ist extrem selten. Dies geschieht nur dann, wenn die Irisgefäße nur das sehr blasse Lipofuszin (Lipochrom) pigment enthalten. In den meisten Fällen ist diese Augenfarbe jedoch mit einer Nierenerkrankung verbunden.

In Albino gibt es eine rote Augenfarbe. Es ist mit der Abwesenheit von Melanin in allen Schichten der Iris verbunden, daher wird es durch die Farbe des Blutes in den durchsichtigen Gefäßen der Iris bestimmt. In einigen Fällen kann die rote Farbe, die sich mit der blauen Farbe des Stromas mischt, Purpur erzeugen. Solche Abweichungen sind jedoch äußerst selten. Und ich persönlich glaube nicht daran.

Die seltenste Augenfarbe der Welt

Die Einstellung zu einer Person hängt oft davon ab, wie sie aussehen. Aber es gibt Dinge, die ein wenig von ihm abhängen. Augenfarbe wird uns von Geburt an gegeben, und es gibt diejenigen, für die sich herausstellt, dass sie am seltensten ist. Und manchmal sagen sie viel über den Charakter des Besitzers, was manchmal ganz logisch erklärt wird.

Es stellt sich heraus, dass die seltenste Augenfarbe der Erde lila ist. Kaum jemand hat den Besitzer solcher Augen gesehen. Diese Farbe erscheint aufgrund einer seltenen Mutation, die als "Ursprung Alexandrias" bezeichnet wird. Unmittelbar nach der Geburt hat ein solcher Patient die üblichste Farbe. Es ändert sich nach 6-10 Monaten.

Rote Farbe ist sehr selten. Es wird bei Menschen und Tieren mit einer bestimmten Krankheit gefunden. Daran hängt auch weiße Haarfarbe.

Reine grüne Augenfarbe - eine große Rarität. In Island und Holland führte eine Studie zur Bevölkerung durch, die zeigte, dass sie häufiger bei Frauen als bei Männern auftreten. Die Weichheit des Verbandes ist erklärbar. In der Natur ist es viel - es ist das Laub von Pflanzen und die Färbung einiger kriechender Tiere, und die Farbe sind wichtige menschliche Organe.

Selten sind mehrfarbige Augen. Wissenschaftlich wird dieses Phänomen als Heterochromie bezeichnet. Die Farbe kann Flecken anderer Farben enthalten oder einfach beide Augen sind unterschiedlich gefärbt. Das Phänomen ist selten, aber originell.

Blaue Augen gelten als eine Art Blau. Es ist aber etwas dunkler und ziemlich selten.

Gelbe Farbe gilt als eine Art Haselnuss, ist aber selten. Es wird angenommen, dass diese Menschen mit magischen Kräften ausgestattet sind. Sie sagen, dass sie telepathische Fähigkeiten haben. Normalerweise sind sie künstlerisch. Wenn Sie keine schlechten Gedanken haben, wird die Kommunikation mit Menschen mit dieser Augenfarbe echte Freude bereiten.

Walnuss-Augenfarbe ist das Ergebnis des Mischens. Die Beleuchtung kann den Farbton beeinflussen und golden, braun, braun-grün sein. Haselnussaugen sind üblich.

Trotz der Tatsache, dass sich die Besitzer von blauen Augen für eine Elitekategorie der Gesellschaft halten, gibt es viele von ihnen auf der Welt. Sie sind besonders in Europa, im Norden und in den baltischen Ländern verbreitet. In Estland haben 99% der Bevölkerung blaue Augen, in Deutschland 75%. Es wird vermutet, dass seine Besitzer weicher und psychisch weniger entwickelt sind als beispielsweise braune Augen. Sie werden als eine Art Grau betrachtet, obwohl letzteres häufiger ist. In Russland kommt es in fast 50% der Fälle vor.

In der Welt ist schwarze Augenfarbe sehr verbreitet. Ihre Besitzer gehören normalerweise der mongolischen Rasse in Süd-, Südost- und Ostasien. Manchmal verschmelzen die Farbe der Pupille und der Iris, wodurch ein völlig schwarzes Auge entsteht. Angesichts der Prävalenz der Bewohner dieser Regionen sind oft schwarze Augen vorhanden. In diesem Fall zeichnet sich die schwarze Iris durch eine hohe Konzentration des Farbpigments Melanin aus. Dementsprechend wird die Farbe, die darauf fällt, absorbiert. Farbe ist auch bei den Negroid-Rassen zu finden. Die Farbe des Augapfels ist manchmal grau oder gelblich.

Die häufigste braune Augenfarbe. Seine warme Natur spricht von seiner Herkunft. Es hat eine sehr große Anzahl von Schattierungen, die von hell bis dunkelbraun reichen. Ihre Besitzer befinden sich in Ländern:

Sehr helle und warme Augenfarbe. Er hat ein Schattenmeer von hell bis dunkelbraun. Es sieht ziemlich seltsam und natürlich spektakulär aus.

Was ist die seltenste Augenfarbe der Welt? Fakten und Erfindungen

Das erste, was einen Menschen anzieht und sich auf Kommunikation einstellt, sind Augen. Augenfarbe gilt als Geschenk der Natur, des Schicksals und der Eltern. Er macht einen Menschen anders, unähnlich und manchmal einzigartig. Um herauszufinden, was die seltenste Augenfarbe ist und warum sich manche Glücklichen damit rühmen können, müssen Sie sich an Informationen aus Biologie und Medizin wenden.

Die Hauptfarben der Augen sind grau, braun, blau und grün. Ihre Farbnuancen entstehen durch weniger oder mehr natürliches Pigment - Melanin - in der Augeniris, Farbmischung und das Gefäßgitter. Das Ergebnis dieser Transformationen können Augen mit unterschiedlichen und sogar unerwarteten Farben sein.

Top - 5 seltenste und ungewöhnlichste Augenfarbe

Eine seltene, ungewöhnliche Augenfarbe weckt die Aufmerksamkeit eines Menschen und macht sein Aussehen zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Was sind die seltensten Sonnenbrillen der Welt?

1. Lila: Grenze der Fiktion. Lange Zeit glaubte man, dass der violette Farbton der Augen nur mit Hilfe von Linsen erreicht werden kann. Wissenschaftler haben jedoch herausgefunden, dass es Menschen gibt, die die Natur selbst mit einer solchen Farbe ausgezeichnet hat. Sie leben in Nordkashmir, auf dem indischen Subkontinent. Es gibt verschiedene Purpursorten: Hellblau, Blau-Flieder und Amethyst. Die dokumentarischen Nachweise für Träger des Violet-Eye-Gens liegen jedoch noch nicht vor. Mütter von Neugeborenen bemerken häufig Violett oder Flieder bei ihren Kindern. Mit dem Alter ist diese Farbe jedoch einem anderen, natürlicheren Grau oder Blau unterlegen.

2. Augen die Farbe von Blut. Aufgrund des völligen Fehlens von Melanin in der Iris erscheinen Blutgefäße durch die Augen und die Augen rot. Dies ist eine seltene Farbe, selbst für Albinos, die als Genträger gelten. Meistens betrachten sie die Welt mit blauen oder braunen Augen.

3. Grün: rote Augen und Augen. Die Besitzer der Augentöne Grün - Ost- und Westslawen. Dies sind Einwohner von Deutschland, Island und auch Türken. Reine grüne Augenfarbe, die nicht mehr als 2% der Weltbevölkerung ausmacht. Träger des grünen Augen-Gens sind im Allgemeinen Frauen. Es wird vermutet, dass eine solche Seltenheit auf die Zeiten der Inquisition zurückzuführen ist - dann wurden die rotäugigen, grünäugigen Frauen als Hexen betrachtet und zündeten die Beziehung zu bösen Geistern an.

4. Augen die Farbe von Bernstein: Von Gold bis Sumpf. Diese Art von Braun zeichnet sich durch Wärme und Licht aus. Eine eher seltene Art in ihrer gelbgoldenen Farbe ist Wolfsaugen ähnlich. Manchmal werden sie gerufen. Kann sich in einen Rot-Kupfer-Farbton verwandeln. Eine andere solche Farbe wird nussig genannt. Augen dieser Farbe sind in der Regel mit Vampiren oder Werwölfen ausgestattet.

5. Schwarze Farbe: leidenschaftliche Augen. Echte schwarze Farbe ist nicht üblich, es ist nur eine Haselnussfarbe. In der Iris solcher Augen befindet sich eine so große Menge Melaninpigment, dass es alle Lichtstrahlen vollständig absorbiert. Daher wirken die Augen kohlschwarz. Häufiger sind sie in Vertretern der Negroid-Rasse sowie in Asien zu finden.

Unbekannte Fakten über menschliche Augen

• 7 von 10 Menschen haben braune Augen.

• Mit einem speziellen Laser können braune Augen bläulich werden. Es wird vermutet, dass wenn Sie Melanin aus der Iris entfernen, dann eine blaue Tönung darunter liegt.

• Vor 10.000 Jahren schauten alle Menschen, die am Schwarzen Meer lebten, mit braunen Augen auf die Welt. Als Folge genetischer Veränderungen traten blaue Augen auf.

• Der gelbe Farbton der Iris oder auch "Wolfsauge" wird häufig bei vielen Tieren, Vögeln, Fischen und sogar Hauskatzen gefunden.

Heterochromie: Verletzung der Augenfarbe

Heterochromie ist eine Krankheit, bei der die Augen in einer anderen Farbe bemalt sind. Dies ist eine seltene Anomalie, die nur bei 1% der Menschen auf der Erde vorkommt. Laut den Anzeichen sind solche Menschen glücklich und glücklich im Leben. Es wurde geglaubt, dass, wenn eine Person Augen einer anderen Farbe hat, sie mit dem Teufel oder Dämon verbunden ist. Diese Vorurteile lassen sich aus der Angst der Bewohner vor allem Unbekannten und Ungewöhnlichen erklären.

Die Kontroverse dauert immer noch an, was die seltenste Augenfarbe ist. Einige geben die Handfläche dem grünen Farbton zu, einige Wissenschaftler bestehen auf der Möglichkeit, dass die Auserwählten mit violetten Augen auf dem Planeten existieren. Viele Leute sprechen von akzeptablen Farbeffekten mit unterschiedlichem Licht, wenn die Augen bernsteinfarben und lila und rot erscheinen. Die Farbe der Iris jeder Person ist jedoch einzigartig.

6 primäre Augenfarben

Das menschliche Auge besteht aus einem Augapfel und Hilfsorganen. Der Apfel hat eine Kugelform und befindet sich in der Höhle der Augenhöhle.

Die mittlere Schale des Augapfels ist reich an Blutgefäßen und besteht aus drei Teilen: der vorderen (Iris) oder der Iris (in Form eines flachen Rings mit einer Pupille), der mittleren (Wimpern), der hinteren (Ansammlung von Blutgefäßen und Nervenfasern).

Die Farbe des menschlichen Auges wird durch die Farbe der Iris bestimmt. Sein Farbton wird wiederum durch die Menge an Melanin in der vorderen Schicht der Iris (die hintere Schicht hat ein dunkles Pigment; Albinos sind eine Ausnahme) und die Dicke der Fasern bestimmt.

Es kommt vor, dass sich die Farbe der Augen im Laufe des Lebens ändert, darüber können Sie hier nachlesen.

Grundfarben des menschlichen Auges

Brown

Braun ist die häufigste Augenfarbe der Welt. In der Iris gibt es eine große Menge Melanin, die Fasern sind ziemlich dicht.

Die Verbreitung dieses Schattens erklärt sich aus seinem „Nutzen“: dunkle Augen widersetzen sich dem hellen Sonnenlicht (unter den südlichen Völkern) und dem Blendung von Schnee und Gletschern (unter den Völkern des Nordens).

Als Folge von Evolutions- und Migrationsmigrationen, die vom 1. bis zum 5. Jahrhundert nach Christus am aktivsten auftraten, ist diese Augenfarbe auf allen Kontinenten und in allen Rassen zu finden.

Blau

Wissenschaftlich gesehen gibt es keine blauen Augen. Das Aussehen dieser Irisfarbe ist auf eine geringe Menge Melanin und eine hohe Dichte der Stromafasern (Bindegewebe) zurückzuführen. Da es eine bläuliche Farbe hat, reflektiert es das Licht und macht die Augen blau. Je höher die Dichte der Kollagenfasern ist, desto heller ist der Farbton.

Die Abnahme der Melaninproduktion bei blauäugigen Menschen ist auf eine genetische Mutation zurückzuführen, die 6-10.000 Jahre alt ist. Diese Augenfarbe ist am häufigsten bei Europäern (etwa 60% der Bevölkerung), aber auch in asiatischen Ländern zu finden. Bei Juden beträgt die Geburtshäufigkeit von blauäugigen Kindern mehr als 50%.

Blaue Augen weisen auf eine geringe Menge Melanin und eine geringe Dichte der Stromafasern hin. Je niedriger diese Dichte ist, desto reicher ist der Farbton. Solche Augen sind überwiegend Babys.

Grau

Graue Augen sind blau ähnlich, aber in grauen Augen ist die Dichte des Faserkörpers des Stromas etwas höher. Die Graustufe hängt vom Streuungsgrad des Lichts ab. Bei erhöhtem Melaningehalt sind gelbe oder braune Pigmentflecken möglich.

Diese Augenfarbe ist am häufigsten bei Europäern und Ländern wie Afghanistan und Pakistan.

Marschland

Sumpfaugenfarbe - gemischt. Je nach Beleuchtung erscheint es braun, haselnussbraun, golden oder grün. Die Anzahl der Melaninzellen, die eine braune Farbe ergeben, ist gering, die Beimischung von Blau oder Grau hängt von der Dicke der Stromafasern ab.

In der Regel ist die Iris eines Sumpfauges heterogen. es gibt eine große Anzahl von Pigmentflecken. Sie können solche Augen mit Inder, Europäer und Völker des Nahen Ostens treffen.

Grün

Die grüne Iris enthält eine kleine Menge Melanin. Das hellbraune oder ockerfarbene Pigment einer solchen Iris verschmilzt mit dem diffusen Blaustich des Stromas und wird grün.

Wie sumpfige haben grüne Augen keinen gleichmäßig verteilten Schatten.

Reines Grün ist sehr selten, kommt in allen Regionen Europas häufiger vor. Neueren Studien zufolge werden Frauen mit Augen dieser Farbe geboren.

Schwarz

Schwarze Augen ähneln in ihrer Struktur dem Braun, aber die Menge an Melanin in der Iris solcher Augen ist sehr groß, das Sonnenlicht, das auf die Iris fällt, ist fast vollständig absorbiert.

Solche Augen sind bei den Völkern Asiens üblich. Säuglinge in solchen Regionen werden sofort mit reichen Melaninschalen des Auges geboren. Reine schwarze Augenfarbe findet man im Albinismus (beim Okulartyp).

Seltene Augenfarben

Die ungewöhnliche Farbe der Iris wird in der Regel durch verschiedene Störungen verursacht: genetische Mutationen oder andere Störungen der normalen Körperfunktion.

Rot

Rote Augen werden in Albinos gefunden (eine Art Augentyp von Albinismus). In der Iris solcher Menschen gibt es kein Melanin, sowohl in der äußeren als auch in der inneren Schicht (die, wie oben erwähnt, eine dunkle Farbe hat). Die Augenfarbe wird in diesem Fall durch Blutgefäße bestimmt.

In sehr seltenen Fällen kann die rote Farbe aufgrund der blauen Farbe des Stromas einen violetten Farbton annehmen, aber dieses Phänomen tritt fast nie auf. Der Albinismus macht nur 1,5% der Gesamtbevölkerung der Erde aus. Oft begleitet von Sehstörungen.

Veilchen

Das Phänomen der Fliederaugen wird praktisch nicht untersucht. Er erhielt den Namen "Der Ursprung Alexandrias": Nach dem alten ägyptischen Mythos sahen die Bewohner eines kleinen Dorfes einen seltsamen Blitz am Himmel und betrachteten es als ein Gottzeichen. In diesem Jahr begannen die Frauen der Siedlung, Kinder mit ungewöhnlich schönen Augen zur Welt zu bringen.

Eines der ersten war das Mädchen Alexandria: Im ersten Jahr ihres Lebens wechselten ihre Augen von Blau zu Purpur. Anschließend wurden ihre Töchter geboren, und jede von ihnen hatte die gleichen Augen. Das deutlichste Beispiel für eine Person mit einer solchen Pathologie ist Elizabeth Taylor: Ihre Iris hatte einen lila Farbton. Menschen mit dieser Augenfarbe sind noch seltener als Albinos.

Fehlende Irisaugen

Menschen mit dieser Pathologie haben schwarze Augen als Kohle. In der Regel wird die Mutation von einer Sehstörung begleitet: Katarakte, Hypoplasie usw.

Augen in verschiedenen Farben

Eine der schönsten Mutationen des Auges ist die Heterochromie. Sie zeichnet sich durch eine unterschiedliche Farbe der Iris des linken und des rechten Auges oder durch die ungleiche Farbe verschiedener Teile desselben Auges aus, das heißt, sie kann vollständig und partiell sein.

Sowohl kongenitale als auch erworbene Heterochromien sind anzutreffen.

Es kann sich als Folge schwerer Erkrankungen oder Augenverletzungen (Siderose, Tumor) entwickeln. Partielle Heterochromie ist sogar bei praktisch gesunden Menschen weitaus häufiger.

Bei Tieren (Hunden, Katzen) ist dieses Phänomen viel weiter verbreitet als bei Menschen (weiße Katzen, Husky usw.).

Krasnojarsker medizinisches Portal Krasgmu.net

Die Augenfarbe ist eine Eigenschaft, die durch die Pigmentierung der Iris bestimmt wird. Die Iris besteht aus den anterior - mesodermalen und posterior - ektodermalen Schichten. Die Frontschicht besteht aus dem äußeren Rand und dem Stroma.

In der Physiognomie gibt es eine ungeschriebene Regel, um das Studium des Menschen mit seinen Augen oder vielmehr mit ihrer Farbe zu beginnen. Die Farbe des menschlichen Auges kann viel sagen.

Es wird davon ausgegangen, dass die Augen die informativste Informationsquelle für Personen sind. Die Augenfarbe kann viel über Ihren Charakter aussagen.

Das Auge (lat. Oculus) ist ein Sinnesorgan (Organ des Sehsystems) von Mensch und Tier, das in der Lage ist, elektromagnetische Strahlung im Wellenlängenbereich des Lichts wahrzunehmen und die Funktion des Sehens zu erfüllen.

Der durch die Augenfarbe beurteilte Teil des Auges wird Iris genannt. Die Augenfarbe hängt von der Menge des Melaninpigments in den hinteren Schichten der Iris ab. Die Irisblende steuert das Eindringen von Lichtstrahlen in das Auge unter verschiedenen Lichtbedingungen, wie eine Blende in einer Kamera. Das runde Loch in der Mitte der Iris wird als Pupille bezeichnet. Die Irisstruktur umfasst mikroskopische Muskeln, die die Pupille verengen und erweitern. Iris und bestimmt die Farbe des menschlichen Auges.

Was bestimmt die Farbe des menschlichen Auges?

Die Iris ist fast lichtundurchlässig. Je nach dem Gehalt an Melaninpigment in den Zellen der Iris und der Art ihrer Verteilung kann die Iris eine andere Farbe haben, von sehr hellblau bis fast schwarz. Sehr selten enthalten die Zellen der Iris kein Pigment (dies tritt bei angeborenen Anomalien - Albinismus) auf, dank des roten Bluts in den Blutgefäßen des Auges in diesem Fall. Albinos haben Photophobie, da ihre Iris ihre Augen nicht vor übermäßigem Licht schützt. Bei helläugigen Menschen ist der Gehalt an Melaninpigment in den Zellen der Iris gering, bei dunkeläugigen ist dieses Pigment dagegen hoch. Das allgemeine Muster und der Farbton der Iris ist sehr individuell, aber die Augenfarbe einer Person wird durch die Vererbung bestimmt.

Die Farbe der Iris wird durch die Anzahl der Melanozyten im Stroma bestimmt und ist eine vererbte Eigenschaft. Die braune Iris wird dominant vererbt und die blaue Iris ist rezessiv.

Alle Gefäße der Iris haben eine Bindegewebsabdeckung. Die überragenden Details des Lochmusters der Iris werden Trabekel genannt, und die Vertiefungen zwischen ihnen werden als Lücken (oder Krypten) bezeichnet. Die Farbe der Iris ist individuell: von blau, grau, gelblich-grün bei Blondinen bis dunkelbraun und fast schwarz bei Brünetten.

Unterschiede in der Augenfarbe werden durch unterschiedliche Anzahlen von Multikomplexpigmentmelanoblasten im Stroma der Iris erklärt. Bei dunkelhäutigen Menschen ist die Anzahl dieser Zellen so groß, dass die Oberfläche der Iris nicht wie Spitze aussieht, sondern wie ein dicht gewebter Teppich. Diese Iris ist für die Bewohner der südlichen und extremen nördlichen Breiten als Schutzfaktor vor dem blendenden Lichtstrom charakteristisch.

Die meisten Neugeborenen haben aufgrund schlechter Pigmentierung eine hellblaue Iris. Nach 3-6 Monaten steigt die Anzahl der Melanozyten und die Iris dunkelt ab. In Albinos hat die Iris eine rosafarbene Farbe, da sich darin keine Melanosomen befinden. Manchmal unterscheiden sich die Iris beider Augen in der Färbung, was als Heterochromie bezeichnet wird. Melanozyten der Iris können die Entwicklung von Melanomen verursachen.

Menschen, die in den nördlichen Regionen leben, haben häufiger eine helle Augenfarbe, in der mittleren Spur dominieren graugrüne und hellbraune Augen, und die Bewohner des Südens haben normalerweise dunkeläugige Augen. Dies ist jedoch nicht immer der Fall: Die Ureinwohner des Nordens (Eskimos, Chukchi, Nenets) haben Augen, ihr Haar ist dunkel und ihre Haut ist dunkel gefärbt. Aufgrund der spezifizierten Merkmale sind sie bei extrem hoher Ausleuchtung und übermäßiger Lichtreflexion von der glänzenden Oberfläche von Eis und Schnee eher an das Leben angepasst.

Augenfarbe und ihre Bedeutung

In den Menschen werden die Augen des Menschen als Spiegel der Seele bezeichnet. Trotz der Existenz vieler Legenden und Überzeugungen über die Eigenschaften von Menschen mit unterschiedlichen Augenfarben werden diese Muster in der Praxis oft nicht bestätigt. Zum Beispiel stehen Merkmale wie Sehschärfe oder intellektuelle Fähigkeiten in keinem Zusammenhang mit der Augenfarbe.

Aristoteles glaubte, dass Menschen mit braunen und dunkelgrünen Augen cholerisch sein würden, mit dunkelgrauen Augen melancholisch und Menschen mit blauen Augen würden phlegmatisch sein. Gegenwärtig wird angenommen, dass Menschen mit dunkler Augenfarbe ein stärkeres Immunsystem haben, sich durch Ausdauer und Ausdauer auszeichnen, sie sind jedoch oft zu reizbar und haben ein eher "explosives" Temperament. Menschen mit grauen Augen sind entschlossen und beharrlich beim Erreichen ihrer Ziele. Menschen mit blauen Augen ertragen Widrigkeiten; braunäugig - sind isoliert und Menschen mit grünen Augen zeichnen sich durch Konstanz, Konzentration und Entschlossenheit aus.

Eine bekannte historische Tatsache ist die Behauptung, dass blaue Augen das Markenzeichen der Vertreter der wahrhaft nordischen Rasse (Arier) sind. Dank des reaktionären deutschen Theoretikers G. Müller ist der Ausdruck "ein gesunder Deutscher mit braunen Augen undenkbar, und die Deutschen mit braunen und schwarzen Augen sind entweder hoffnungslos krank oder gar keine Deutschen". In der mittleren Spur wird der "böse Blick" als dunkelbraun oder schwarz betrachtet, während im Osten genau das Gegenteil der Fall ist: Man glaubt, dass nur helläugige Menschen "jinx" können.

Augen in verschiedenen Farben

In sehr seltenen Fällen kann die Augenfarbe einer Person unterschiedlich sein, dies wird als Heterochromie bezeichnet. Das rechte und das linke Auge können in der Farbe völlig unterschiedlich sein - dies ist die sogenannte vollständige Heterochromie, aber wenn ein Teil der Iris eines Auges eine andere Farbe hat, gibt es eine Sektorheterochromie. Die Heterochromie der Iris kann angeboren oder erworben sein. Dieses Phänomen wird in der Literatur immer wieder erwähnt. Eine der bekanntesten Figuren mit mehrfarbigen Augen ist Bulgakov Woland, dessen „rechtes Auge schwarz und tot und das linke grün und geisteskrank war“.

Durch gemeinsame Ehen zwischen Menschen mit grauen und braunen Augen tauchten Menschen auf, deren Augen andere Schattierungen hatten: grün, grau-braun, grau-grün, grün-braun und sogar grau-grün-braun... Allmählich vergaßen die Menschen die Eiszeit - die Menschheit angepasst an die neuen Bedingungen der Existenz. Aber wenn man sich die modernen Besitzer der grauen und braunen Augen genau ansieht, kann man leicht den Unterschied im Verhalten dieser beiden Arten von Menschen bemerken: Der erste tendiert zum Handeln, der zweite zum Empfangen. Seite Sie befreien sich von überschüssiger Energie, während die Letzteren im Gegenteil bestrebt sind, ihren eigenen Mangel auf Kosten anderer Menschen zurückzuzahlen. Wir nennen die ersten "potenziellen Spender", die zweiten "potenziellen Vampire". Menschen mit gemischten Augen (grün, grau-braun usw.) haben eine komplexe Energieorientierung: Sie können weder einem Spender noch einem Vampir zugeordnet werden. Sie zeigen die Qualitäten des einen oder des anderen - je nach " mit welchen Beinen stehen. "

Wie lässt sich die Natur einer Person anhand der Augenfarbe bestimmen?

Es stellt sich heraus, dass Sie durch das Betrachten der Augen einer Person viel über ihn lernen können.

Es gibt viele Überzeugungen, dass die Farbe der Augen einen direkten Einfluss auf das Schicksal einer Person hat. Wenn Sie dem Gesprächspartner sorgfältig in die Augen schauen, können Sie viel über ihn verstehen, seinen Charakter und sein Wesen sowie seine Einstellung zu ihm und anderen Menschen bestimmen. Außerdem hilft Ihnen die Augenfarbe, sich selbst zu verstehen und zu verstehen, warum Sie irgendwann in Ihrem Leben diese oder jene Entscheidung treffen.

Augenfarbe: blau, grau-blau, blau, grau.

Menschen, die kalte Augenschatten haben, sind selbstbewusst, was es ihnen nicht erlaubt, ihre Worte und Handlungen anderer zu zweifeln. Sie hören selten den Rat von Außenseitern und Menschen, die ihnen nicht besonders nahe stehen, sie erfüllen ihre Träume so, wie sie möchten, und nicht wie andere raten. Das Schicksal wirft nicht selten Prüfungen auf, bei denen die Besitzer dieser Augenfarbe schwierig sein können und jedes Geschenk des Schicksals, das sie verdienen müssen.

Aber an der Liebesfront haben sie keine Gleichen, sie können ohne nachzudenken diese oder jene Person wählen, den Kopf abschalten und sich nur von ihren Wünschen leiten lassen. Wenn Sie sich jedoch entscheiden, sich mit heiligen Bindungen zu verbinden, müssen Sie sich zu 100% sicher sein, dass Sie diese Person Ihr ganzes Leben lang lieben werden. Andernfalls fällt Ihre Vereinigung schon in den frühen Stadien auseinander. Das einzige, was diese Menschen entfremden kann, ist ihre übermäßige Aktivität. Und wenn sie sich bei den ersten Meetings entzündet, kann sie sich in der Kommunikation zu einer ständigen Müdigkeit entwickeln.

Wenn Sie Menschen mit kalten Augenschattierungen als Begleiter ausgewählt haben, sollten Sie nicht versuchen, sie neu zu gestalten und zu beruhigen. Es wird viel einfacher sein, sie mit etwas Neuem und Interessantem zu locken.

Augenfarbe: grau-grün.

Halter dieser Farbpalette in den Augen werden als Zentralrussisch bezeichnet. Eine solche ungewöhnliche Kombination zwingt ihre Träger dazu, in bestimmten Situationen unüberlegte und inkonsistente Handlungen auszuführen. Die Natur dieser Menschen ist sehr unvorhersehbar, sie können sowohl weich und sanft als auch hart und scharf sein. Deshalb sind die Menschen in der Umgebung misstrauisch, weil sie nicht wissen, welche Reaktion sie erwarten. Trotzdem sind sie sehr aufmerksam gegenüber den Menschen in ihrer Umgebung und sind immer bereit, zu retten.

In der Liebe sind Menschen mit einer solch ungewöhnlichen Kombination von Farbtönen unangreifbar. Mehr als einmal müssen Sie ihnen eine aufrichtige Haltung und Liebe beweisen, aber wenn sie Sie gewinnen wollen, wird es Ihnen nicht leicht fallen, dem Ansturm und dem harten Druck zu widerstehen.

Augenfarbe: dunkelblau

Solche Augen, an deren Farben die Energie der Venus und des Mondes beteiligt war, gehören zu den hartnäckigen, aber sentimentalen Menschen. Ihre Stimmung ist unvorhersehbar veränderlich, da sie leicht ihren Launen nachgeben kann. Eine Person mit dunkelblauen Augen erinnert sich lange an persönliche Beleidigungen, selbst unter der Bedingung, dass der Täter in seiner Seele schon lange vergeben wurde.

Augenfarbe: Smaragd.

Menschen mit dieser Augenfarbe sollten immer einen Kompromiss mit sich selbst eingehen, sie brauchen einfach Harmonie. Sehr fröhlich, unerschütterlich in ihren Entscheidungen. Wenn Menschen mit einer smaragdfarbenen Augenfarbe vollkommen auf die Richtigkeit ihrer Wahl vertrauen, sind sie glücklich und haben keine Angst, sie anderen zu zeigen.

Eine der positiven Eigenschaften dieser Menschen ist, dass sie nicht mehr von anderen verlangen, als sie bieten können. Für geliebte und liebe Menschen nagen sie am Boden, lassen aber nichts zu. In einer Beziehung geben sie völlig auf und beschweren sich nie darüber, aber wenn Sie diese Person nicht mögen oder einfach nicht mögen, sollten Sie besser damit umgehen.

Augenfarbe: braun.

Menschen mit braunen Augen neigen dazu, einen Gegner zu haben. Nicht selten hilft es ihnen bei der Suche nach Arbeit oder Schule. Wenn Sie unter den Charme braunäugiger Menschen geraten, riskieren Sie, dass Sie sich für andere Menschen streiten. Der einzige Nachteil dieser Augen ist, dass Sie nicht unordentlich gekleidet oder unbeholfen ausgehen können. Sie sollten immer die Aktivität Ihrer Augen betonen.

Menschen mit braunen Augen verlangen von ihren Angehörigen erhöhte Aufmerksamkeit und Aktivität, ständige Gaben und Beweise für die Liebe. Gleichzeitig können sich Braunäugige jedoch weigern, teure Geschenke zu erhalten, so dass sie diese einfach nicht benötigen.

Augen: Hellbraun

Verträumte, schüchterne Menschen, die Einsamkeit lieben, wurden mit solchen Augen ausgezeichnet. Einige halten sie für pragmatisch, aber das macht sie sehr fleißig und fleißig. Sie werden dich niemals im Stich lassen.

Augen: grau

Solche Augen sind bei Menschen intelligent und entschlossen, die bei Problemen nicht den Kopf im Sand verstecken, sondern sie so schnell wie möglich lösen. Oft klappen sie jedoch in Situationen, die der Geist nicht löst. Grauäugige Menschen sind sensibel und neugierig, sie interessieren sich für jeden. Besitzer grauer Augen haben in allen Bereichen Glück - sowohl in der Liebe als auch in ihrer Karriere.

Augenfarbe: gelb (Bernstein)

Eine solche Tigerfarbe für Menschen ist ziemlich selten, so dass ihre Besitzer mit besonderen Talenten ausgestattet sind. Sie wissen sogar, wie sie die Gedanken anderer Leute lesen können. Die Besitzer von gelbem Bernstein sehen künstlerisch aus. Solche Leute denken immer kreativ und die Kommunikation mit ihnen macht viel Spaß. Stimmt, wenn Sie nichts Schlechtes gedacht haben...

Augenfarbe: Schwarz

Solche Augen gehören Menschen mit starker Energie, großer Initiative, hoher Vitalität und unruhigem Charakter. Leidenschaft und Zuneigung sind einer Person mit schwarzen Augen innewohnend. Er wird vor nichts zurückschrecken, um das Objekt der Anbetung zu erreichen. Oft hilft diese Eigenschaft im Leben nicht nur dabei, zu gewinnen, sondern sie beunruhigt auch die Folgen der Hast in Entscheidungen.